Der qualvolle Tod des Plusquamperfekt

Gerade in einer Nachrichtensendung auf Arte in einem Bericht aus Irland gehört: »Vor einer Woche war ein Radfahrer gestorben, nachdem er von einem Lastwagen angefahren wurde.«

Diese (falsche) Art der Verwendung des Plusquamperfekt breitet sich aus wie Maden in einer Biotonne. Mir verursacht das aufgerollte Fußnägel.

Warum ist das falsch? Die Vorzeitigkeit wird gewissermaßen auf den Kopf gestellt. Denn die Vorvergangenheit war ja das Anfahren, nicht das Sterben.

Richtig wäre also: »Vor einer Woche starb ein Radfahrer, nachdem er von einem Lastwagen angefahren worden war.«

Eigentlich ganz einfach, oder?

Schreibe einen Kommentar