Auf vielfachen Wunsch einer einzelnen Dame werde ich morgen ein rustikales Bauernbrot backen. Der Sauerteig reift bereits. Und für Sonntag bereite ich Brötchen vor – diesmal mit einer langen kalten Gare. Freue mich schon auf den Backtag. :)

Backtag! Zwei schöne »Paderborner« stehen in der Gare und wandern gleich in den Ofen. :)

Morgen steht ein Kosakenbrot auf dem Plan. Aber in meiner Variante – die es so wohl noch nicht gab. Der Vorteig ist schon angesetzt. Schau’n wir mal… ;)

So, der erste eigene Sauerteig (ST)1)Antrieb fürs Brot ist reif zum Verbacken. Zur Not hätte ich auch noch etwas Anstellgut (ASG)2)Anstellgut, das mir freundlicherweise geschenkt wurde. Das werde ich nebenbei auch pflegen und mit verwenden. Außerdem habe ich eben gerade noch eine ST-Sicherung gezogen, die ich morgen/übermorgen trocknen werde. Dann habe ich immer eine Reserve, falls ich im Eifer des Gefechts mal vergessen sollte, etwas ASG übrig zu lassen, um es wieder anzufüttern. Ich habe mich entschieden, als erstes ST-Brot ein Paderborner Landbrot zu backen. Der Lipper in mir zuckte zwar ein wenig zusammen, aber das muss man weltmännisch sehen, finde ich. ;)

Anmerkungen   [ + ]