Lachnummer Lindner

Düsseldorfer Realsatire.

So so, Christian Lindner soll also als Spitzenkandidat die FDP in den Eilwahlkampf in NRW führen, ja? Und da vor allem die »unverantwortliche Schuldenpolitik« von Rot-Grün geißeln? Und sich als kompetenter Macher präsentieren? Als verlässliche Führungskraft? Gegen staatliche Subventionen wettern? Einen soliden Haushalt garantieren?

Hm, Lindner, genannt »Bambi«, war das nicht der, der mit seiner Firma Moomax Avatare fürs Internet verbimmeln wollte und in nur 17 Monaten weit mehr als eine Million öffentlicher Fördergelder verbrannte, ehe die Firma unterging? Und dessen Unternehmensberatung »Königsmacher GmbH« – diesmal ohne staatliche Hilfen – ebenfalls nach kurzer Zeit aufgelöst wurde? Und der erst den Wehrdienst verweigerte, um dann doch lieber noch Offizier (aktueller Dienstgrad bei der Luftwaffe: Hauptmann der Reserve) zu werden – frei nach dem Motto: »Ach, Moment mal, ich habe ja gar kein Gewissen…«?

Ja, nee, iss klar… Der Mann ist extrem qualifiziert, um – theoretisch immerhin – Ministerpräsident zu werden oder sonst ein hohes Staatsamt zu bekleiden.

Mann, ich kann gar nicht so viel fressen wie ich kotzen möchte.

Aber wenn ich so drüber nachdenke… Passt schon irgendwie.


-- "Lachnummer Lindner" als PDF herunterladen oder drucken --


Schreibe einen Kommentar