Jeder wie er mag

Jeder wie er mag

Heute, PC-»Kundendienst« bei einem Bekannten.
Rechner ziemlich strubbelig.  Nichts wirklich Ernstes, aber kurz davor.
Firefox komplett vergurkt, läuft gerade noch so. Ask-Toolbar und noch mehr so Klamotten. Thunderbird unrund – dank Fehlbedienung in Permanenz.
Gegen Ende biete ich einen Virenscan von einem sicheren Medium aus an.
Nutzer: »Brauche ich nicht. Habe ja Norton Antivirus.«
Nehme ich zur Kenntnis. »Aha.«
Schiebe nach: »Du weißt schon, dass es keine 100prozentige Sicherheit gibt, schon gar nicht mit nur einem Tool, oder? Ein weiterer neutraler Check kann nicht schaden.«
Nutzer: »Nöö, nicht nötig.«
Ich nicke. Und sage: »Okay, ist gut.«
Abschied.

Früher hätte ich genau jetzt lang und breit für Laien verständlich erklärt, warum das todsicher nicht die richtige Entscheidung ist, und was zu tun wäre. Zumal ich alles Nötige am Mann hatte.

Heute – nicht mehr.
Bin ich vielleicht Missionar oder was?


-- "Jeder wie er mag" als PDF herunterladen oder drucken --


Schreibe einen Kommentar