Zettelspiess

Mit Schrot und Korn

Es schmeckt sogar noch besser als es aussieht :)

Es schmeckt sogar noch besser als es aussieht :)

Auch wenn es handfeste Vorteile hat, bewährte Brotrezepte immer wieder zu backen, so hat es doch seinen Reiz, mal was Neues auszuprobieren.

Benetzt, in Haferflocken gewälzt und eingeschnitten.

Benetzt, in Haferflocken gewälzt und eingeschnitten.

Die Tage sah ich in meine Brotkiste, und da lachte mich ein Glas mit Altbrot an, das ich neulich schon mal zwecks Zerkleinerung und späterer Verwendung durch meine kleine Schwedin1)Ankarsrum Assistent gejagt hatte. Der Lipper lässt ja bekanntlich nichts umkommen. Und da sich auf meine To-Bake-Liste eh schon ein Mehrkornbrot mit Altbrotanteil befand, habe ich gestern abend Sauerteig, Brühstück und Vorteig angesetzt, um daraus heute freigeschoben zwei kernige Laibe zu backen.

Das eine oder andere Löchlein ist da, aber das stört nicht wirklich.

Das eine oder andere Löchlein ist da, aber das stört nicht wirklich.

Um das Ergebnis vorwegzunehmen: Von der To-Bake-Liste ging es schnurstracks auf die Best-Of-Liste.

Ich war ein wenig skeptisch gewesen, zumal in dem Rezept ein Haufen Hefe verbacken werden sollte. Aber das habe ich im Vertrauen auf mein zuverlässiges Anstellgut schlicht ignoriert und aus gut 20 Gramm Frischhefe zwei Gramm Trockenhefe gemacht2)was etwa 6 Gramm Frischhefe entspräche.

Die Gare habe ich gegenüber dem Rezept um etwa 20 Prozent verkürzt – ich fahre mit knapper Gare eigentlich immer besser. Und statt des vorgeschriebenen Anteils Weizenmehl 550 habe ich Dinkel 630 verwendet. Es erschien mir (zu Recht) passend.

Konnte den Anschnitt kaum erwarten. ;)

Konnte den Anschnitt kaum erwarten. ;)

Für das Brühstück waren eigentlich außer Roggenschrot nur Haferflocken vorgesehen, die ich durch die gleiche Menge einer 8-fach-Saatenmischung ersetzt habe. Statt Backmalz wie üblich Rübenkraut (in doppelter Menge). Auch das hat prima funktioniert.

Aus dem Ofen kamen schließlich zwei extrem leckere Brote mit einer herrlichen Kruste und einer nicht gerade fluffigen, aber immer noch weich-elastischen Krume. Der Geschmack ist reichhaltig und vielfältig. Da macht sich das Altbrot bemerkbar, aber auch die Saatenmischung. Beim Kauen tun sich die ganze Zeit neue Geschmacksnuancen auf.

Aus echtem Schrot und Korn. Westfälisch. Lippisch. Wunderbar.

Anmerkungen   [ + ]

1. Ankarsrum Assistent
2. was etwa 6 Gramm Frischhefe entspräche

1 Kommentar

  1. das sieht so richtig lecker aus. ich wünschte, ich könnte das riechen, wenns aus dem ofen kommt. und probieren natürlich!

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite speichert wenige Benutzerdaten in Übereinstimmung mit der DSGVO für interne Statistiken - allerdings in anonymisierter Form. Wir sehen nicht einmal die IP von Besuchern. Daten werden niemals an Externe weitergegeben. Wenn Sie sich mit der hier beschriebenen Speicherung nicht einverstanden erklären, wird für dieses Opt-Out für die Dauer eines Jahres ein Cookie in ihrem Browser gespeichert, um sich diese Entscheidung zu merken. Zustimmen, Ablehnen
675