Zettelspiess

Neue Lust am Schreiben

Füller

Neulich hat sich mal jemand über meine Handschrift lustig gemacht.

Mal abgesehen davon, dass es da um einen auf Kantenlänge 2×2 cm gefalteten, zerfurchten Zettel ging, auf den ich etwas mit dem Füller gekritzelt hatte – also mal abgesehen davon bin ich eigentlich ganz froh, nach einem Schlaganfall überhaupt noch mit der Hand schreiben zu können. Dürfte auch nicht so alltäglich sein.

Ich für meinen Teil genieße es jedenfalls, nach langer Zeit wieder regelmäßig einen Füllfederhalter zu benutzen. Und zwar sowohl den kürzlich erworbenen Italix Parson’s Essential (Cursive nib mit runder Spitze) als auch meinen alten Pelikan-Füller mit Wald-und-Wiesen-Feder.

Es ist erstaunlich, wie sich schon nach kurzer Zeit das Schriftbild wandelt und sich beinahe wie von selbst das (meist) völlig erratische Setzen von Einzelbuchstaben hin zu einem ansatzlosen Schwingen entwickelt. Das wird schon wieder. :))

2 Kommentare

  1. Looking very smooth. Much better than I could do.

    • Michael

      7. Dezember 2016 um 7:33

      Not smooth enough yet for me, but I guess this is just because I did not write much by hand anyway for some time. Out of exercise. But I won’t give up :)

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite speichert wenige Benutzerdaten in Übereinstimmung mit der DSGVO für interne Statistiken - allerdings in anonymisierter Form. Wir sehen nicht einmal die IP von Besuchern. Daten werden niemals an Externe weitergegeben. Wenn Sie sich mit der hier beschriebenen Speicherung nicht einverstanden erklären, wird für dieses Opt-Out für die Dauer eines Jahres ein Cookie in ihrem Browser gespeichert, um sich diese Entscheidung zu merken. Zustimmen, Ablehnen
679