Erfolgreiche Vogelrettung

 

Heute hatte ich unverhofft Besuch von einem Wintergoldhähnchen. Es war leider nach einer Visite an meinem Futterplatz gegen eine Wohnzimmerscheibe geflogen und lag ganz benommen auf dem eiskalten Boden. Dort wäre es bei den derzeit herrschenden Temperaturen binnen kürzester Zeit erfroren.

Daher habe ich mich entschlossen, es reinzuholen und möglichst wieder gesundzupflegen. Das hat auch funktioniert.

Temporäre Unterkunft war ein Holzkorb aus Draht mit Handtuch drüber.

Der erste Versuch, den Kleinen/die Kleine wieder freizulassen, kam wahrscheinlich zu früh. Er/sie hing noch reichlich schwindelig auf einem Ast unserer Kletterhortensie wie ein Schluck Wasser in der Kurve. Davon stammt das kleine Video.

Ich habe das bemitleidenswerte Tier wieder reingeholt, ihm Wasser und Futter angeboten. Hat es verschmäht, aber nach einer Viertelstunde war er/sie wieder so fit, dass er/sie versuchte, durch eine der wirklich kleinen Maschen des Korbes zu schlüpfen. Das gelang auch. Ich fing es behutsam ein und ließ es dann draußen frei. Der/die Kleine flog davon, als wäre nie was gewesen.

Alles wieder gut. :)


-- "Erfolgreiche Vogelrettung" als PDF herunterladen oder drucken --


Schreibe einen Kommentar