Sieht so aus, als wenn sich Facebook gerade ‘ne maximale Menge Ärger einhandelt – was Zuckerberg & Co. wie üblich nicht jucken wird. Nicht genug, dass man dort permanent analysiert und gerankt und getrackt wird – seit kurzem werden Unmengen an »empfohlenen« Beiträgen oder gesponserten Beiträgen in die Timelines der spam-genervten Nutzer gepostet. Da ist von Gebissen über Familienforschung und Uhren bis Espressokapseln alles dabei. Komplett schmerzfrei wird da jeder Schrott angeboten. Und die vermeintlichen Nachrichtenangebote entpuppen sich – oh Wunder – ebenso als verkappter Marketing-Scheiß.

Kackendreist! Mich nervt das schwer. Und ich bin nicht der einzige.

Würde mich nicht wundern, wenn mancher das Weite sucht und auf Spambook künftig verzichtet. Twitter böte sich da als Alternative an.

Ich denke jedenfall schwere darüber nach, mal wieder Facebook zu verlassen.