Und wieder wird ein Wichser Präsident

Die Wähler hingegen haben sich in diesem Wahlkampf vorrangig über die sozialen Medien informiert, insbesondere über WhatsApp-Gruppen. Dabei gingen inhaltliche Debatten und gemäßigte Auffassungen in einer Welle von Fake News und Fanatismus unter. Gut informiert waren am Ende die wenigsten Wähler vor ihrer Entscheidung.

Überraschend, oder?

Nein. Praktisch immer, wenn Menschen irgendwo auf der Welt in ihr Verderben rennen oder andere in ihr Verderben stürzen, kommen die sogenannten sozialen Medien zutage, wenn man nur mal eben die Scheiße von der Oberfläche abkratzt.

Der Populismus siegt in Brasilien

Wenn einer wie Trump Präsident der USA werden kann, wieso dann nicht einer wie Bolsonaro in Brasilien?

Aber vielleicht kann mir jemand erklären, wieso so viele Frauen ein Männchen unterstützen, das einer der ihren bescheinigt, sie sei es nicht wert, von ihm vergewaltigt zu werden.

Das ist ja noch weit übler als der Pussy-Grabber aus dem Weißen Haus.

Woher kommt nur diese morbide Lust an widerlichen Wichsern?

Leave Facebook. Quit Instagram. Drop Whatsapp. Now.


-- "Und wieder wird ein Wichser Präsident" als PDF herunterladen oder drucken --


Schreibe einen Kommentar