Politische Ich-AG wirbt für »rot-rot-grün«

»Für mich ist natürlich rot-rot-grün möglich«

Ein komplett substanzfreies Interview. Wofür denn eigentlich genau dieses »rot-rot-grün« stehen soll, bleibt im Dunkeln. Wie schon jeder einzelne Bestandteil dieses vorgeblichen »Gesellschaftsmodells«, übrigens. Nachfragen? Fehlanzeige.

Wer diese »SPD-Politikerin« eigentlich ist, weiß ich auch noch so genau. Scheint so eine Art Adabei zu sein. Und dann wäre da noch dieser interessante Vorgang. Möglicherweise sucht die Dame lediglich ein neues Spielfeld, da es mit einer erneuten Kandidatur im Heimatkreis schwierig werden könnte.


-- "Politische Ich-AG wirbt für "rot-rot-grün"" als PDF herunterladen oder drucken --


Schreibe einen Kommentar